Schlafen im Wohnzimmer

Einem anderen Klienten war es unmöglich in seinem Schlafraum zu schlafen. Er fühlte sich dort unwohl und unruhig. Stattdessen zog er es vor, in seinem Wohnzimmer zu schlafen, wo er auch arbeitete. Das konnte aber keine Langzeitlösung sein. Zuerst dachte er daran, die Möbel umzustellen und entfernte außerdem alle ihn störenden Einrichtungsgegenstände. Doch es trat keine wesentliche Besserung ein.

Starke negative Energie nach Trennung von Partner

Als ich gerufen wurde, löste ich zuerst den Elektrosmog und die Erdstrahlung auf. Dann entdeckte ich bei meiner Begehung, dass eine starke negative Energie in Form von Gedankenwesen vorlag, die nicht von meinem Klienten und nicht aus der weiter zurückliegenden Vergangenheit der Wohnung waren. Im Gespräch erfuhr ich, dass er sich vor einiger Zeit von seinem Partner getrennt hatte. Nachdem ich eine gezielte Reinigung durchgeführt hatte, konnte mein Klient wieder in seinem Zimmer schlafen.

Kein Umzug erforderlich

Auch die Pläne sich eine neue Wohnung zu suchen, waren nicht mehr dringend. Er konnte in aller Ruhe seinem eigentlichen Weg folgen und klare Entscheidungen über seine künftige Lebens- und Arbeitssituation treffen.

Neue Fassade als Beigabe

Parallel zu meiner Behandlung der Wohnung hat der Eigentümer des Miethauses „reagiert” und die Fassade des stark renovierungsbedürftigen Hauses kurz darauf erneuert und in altem Glanz erstrahlen lassen.

Newsletter 🌅

Trage dich hier ein und erhalte meinen 🏘️ Newsletter.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

gutes Wohnen und Arbeiten von Anfang an